09.10.2016 Erste überrascht mit klarem Sieg gegen Angstgegner Burgwallbach

TSV Bad Königshofen – SV Burgwallbach/Leutershausen 5:0 (4:0)

„Es war die schönste erste Halbzeit unserer Mannschaft, die ich seit langer Zeit gesehen habe“, schwärmte unser Informant Gerd Harth in der Halbzeitpause. Dabei sah es in der ersten Viertelstunde nicht einmal nach einem so klaren Sieg für die Badestädter aus. Die Partie wog ausgeglichen hin und her. Dann aber brachen für eine Viertelstunde alle Dämme bei den Gästen bzw. spielten die Gastgeber einen Fußball, wie sich ihn der Spielertrainer Alexander Sarwanidi und sein Kollege auf der Bank Jochen Tüchert nur wünschen können.

Mit einem 4:0-Vorsprung ging es zur Pause in die Kabine. Und heraus kamen Burgwallbacher und Leutershäuser, die sich zwar willig zeigten und wenigstens um eine Ergebnisverbesserung bemüht waren. Richtig gefährlich kamen sie aber kaum vor das Königshöfer Tor. Das Spiel war fortan aber nicht mehr der Reißer der ersten Halbzeit.

Für die Führung zeichneten zwei TSV-Routiniers verantwortlich. Marcus Lockner knallte einen 30-m-Freistoß so scharf auf das Tor von Mario Mölter, dass dieser nur nach vorne abwehren und Alexander Sarwanidi abstauben konnte. Tobias Saam traf per Kopf zum 2:0, ebenso Alexander Sarwanidi. Noch vor dem Seitenwechsel gelang Sarwanidi nach einem herrlichen Doppelpass mit Saam das 4:0, „womit die Gäste noch gut bedient waren“, so Gerd Harth. Den Schlusspunkt setzte Thorsten Eckart mit seinem Kontertreffer drei Minuten vor Schluss.

Tore: 1:0 Alexander Sarwanidi (17.), 2:0 Tobias Saam (38.), 3:0, 4:0 Alexander Sarwanidi (40., 44.), 5:0 Thorsten Eckart (87.)

aus: Rhön-und Saalepost v. 10.09.2016