08.05.2016 TSV holt Unentschieden trotz langer Unterzahl

TSV Rannungen – TSV Bad Königshofen 0:0.

Trotz der nun fünf Punkte Rückstand auf den FC 06 hat der TSV Rannungen zwei Spieltage vor Saisonende die Aufstiegs-Relegation noch nicht aus den Augen verloren. „Die Kissinger müssen immerhin noch gegen Thulba und Bad Königshofen ran, wir gegen Großbardorf II und Reichenbach“, spricht Rannungens Pressesprecher Ludwig Berninger von einem lösbaren Restprogramm seiner Elf, die im Duell der Verfolger früh in Überzahl geriet nach dem Nachtreten von Ferdinand Heusinger, der zuvor einen Freistoß zugesprochen bekam. Eine Disziplinlosigkeit, auf die die Gäste mit leidenschaftlicher Abwehrarbeit reagierten.

Treibende Kraft im Team der Hausherren war Benjamin Kaufmann, der nach dem Pass von Patrick Leurer Pech im Abschluss hatte (35.), dann zweimal Fabian Erhard vergebens mit Flankenbällen fütterte. Die einzige Prüfung bestand Rannungens Keeper Florian Erhard kurz vor dem Halbzeitpfiff beim 30-Meter-Freistoß von Marcus Lockner, dessen Teamkollege Frederic Werner in vorderster Front meist auf sich alleine gestellt war. Trotz der hohen Temperaturen sollten die Gäste nicht einbrechen. Was auch daran lag, dass sich die Elf von Werner Köhler allerhand Fehlpässe leistete und offensiv nur noch wenig in Erscheinung trat mit den Gelegenheiten für Fabian Erhard und Benni Kaufmann, dessen Schuss von Marcus Lockner geklärt wurde für den bereits geschlagenen Keeper Simon Kürschner. Lockner hätte das Match beinahe auf den Kopf gestellt mit seinem 30-Meter-Kracher an die Latte (85.).

Tore: Fehlanzeige. Rot: Ferdinand Heusinger (21., Bad Königshofen, Nachtreten).

Aus: Rhön- und Saalepost