24.04.2016 Erste und Zweite mit wichtigen Siegen

Kreisliga Rhön

TSV Großbardorf II – TSV Bad Königshofen 1:2 (1:1)

Sonne, Schnee und Graupelschauer waren die Begleiter dieses Grabfeld-Derbys in der Kreisliga Rhön, in dem das U23-Team des TSV Großbardorf vom Anpfiff weg die Initiative ergriff und auch sehr schnell in Führung ging.

„20 Jahre machen die diesen Trick und wir fallen immer noch drauf rein“, ärgerte sich Gästekapitän Daniel Blau darüber, dass seine Abwehr nicht verhindern konnte, dass bei einer Ecke ein Boardfer den Ball durch ließ und Mathias Leicht ihn am kurzen Pfosten zum 1:0 ins Netz umlenken konnte. Diese frühe Belohnung verdienten sich die Gastgeber, indem sie nachsetzten, mehr für das Spiel nach vorne investierten und mit ein paar Halbchancen dem zweiten Treffer nahe waren. Dagegen mühten sich die Königshöfer in erster Linie, Ruhe in ihr Spiel zu bringen und den einen oder anderen gefährlichen Konter zu fahren. Einer davon wurde mit Bravour vorgetragen. Fredy Werner setzte sich mit hohem Tempo bei seinem Solo über die linke Seite von seinen Verfolgern ab, legte im richtigen Moment zum mitgelaufenen Tobias Saam quer und der musste nur noch die Breitseite zum 1:1 hin halten.

In diesem Stil lief die gesamte erste Halbzeit ab, wobei das Unentschieden eigentlich zu wenig war für die Boardfer. Florian Dietz, Johannes Katzenberger und Dominik Firnschild brachten aber den Ball einfach nicht über die Linie. Ein Mal reklamierten die Boardfer auch Strafraumfoul gegen Dominik Firnschild. Der diese sehr faire Partie sehr gut leitende Unparteiische sah aber wohl die glitschigen Platzverhältnisse mitverantwortlich für Firnschilds Faller. Im zweiten Abschnitt setzte sich diese Art von Spielverteilung fort. Die Königshöfer gingen aber zunehmend höheres Risiko, was sich daran zeigte, dass sie den bereits ausgewechselten, platten Tobias Saam kurz vor Schluss wieder zurück brachten. „Was soll´s, ein Unentschieden nützt uns eh nichts“, begründete Jochen Tüchert seine Maßnahme. Durch Ferdinand Heusinger und Fredy Werner kamen auch sie zu mehr oder weniger guten Einschussmöglichkeiten. Als sich aber schon alle mit dem eigentlich gerechten 1:1 arrangiert hatten, bekamen die Gäste in der 90. Minute noch einen Freistoß. 30 Meter und glattes Geläuf: Da kommt gewöhnlich ein flacher Strich von Marcus Lockner. Doch der hob ihn diesmal in eine Spielertraube vor dem Tor. Der Ball wurde abgewehrt und den Nachschuss setzte Patrice Wüscher durch Freund und Feind hindurch in die Maschen.

Tore: 1:0 Mathias Leicht (5.), 1:1 Tobias Saam (25.),  2:1 Patrice Wüscher (90.)

A-Klasse Rhön 3

SV Rödelmaier II – TSV Bad Königshofen II 1:3 (1:2).

Die Big Points im Abstiegskampf gingen an den TSV Bad Königshofen II. SVR-Trainer Andreas Kloos räumte ein, dass der Gästeerfolg aufgrund des größeren Offensivdranges in Ordnung ging.

Tore: 0:1 Felix Weiß (38.), 0:2 Manuel Schulz (41.), 1:2 Kay Uhlig (45.), 1:3 Christoph Göbel (85.).

------------------------------

Berichte aus Mainpost v. 25.4.2016