16.08.2015 Nach Tabellenführung am Freitag Ernüchterung am Sonntag

 TSV unterliegt im Spitzenspiel in Burgwallbach

SV Burgwallbach/Leutershausen – TSV Bad Königshofen 2:1 (0:0).

Im Spitzenspiel des Tages konnten die SV'ler sich auf ihr Sturmduo Carsten Polzer/Benjamin Floth verlassen. „Die beiden waren heute die entscheidenden Spieler“, lobte auch SV-Coach Jürgen Schrenk seine Angreifer, die nicht nur aufgrund ihrer Treffer die entscheidenden Faktoren für den 2:1-Sieg des Gastgebers waren. Die Partie begann denkbar schlecht für die Burgwallbacher und Leutershäuser. Nicht nur, dass der SV nicht wirklich ins Spiel kam, nach einer halben Stunde zog Keeper Mario Mölter nach einem technischen Fehler die Notbremse und flog vom Platz. Matthias Dietz kam ins Spiel.

Der Platzverweis aber wirkte sich eher als ein Weckruf für die Hausherren ein. Die übernahmen nun selbst zu zehnt das Kommando gegen die bisher ja zweimal siegreichen Grabfelder, die erstmals durch einen Lattenknaller von Frederic Werner auf sich aufmerksam machten. „In Unterzahl haben wir das sehr gut gemacht“, war Schrenk zufrieden mit seinem SV, den Carsten Polzer kurz nach der Pause in Führung brachte. Die Antwort des TSV folgte allerdings auf dem Fuße, Patrick Kuhn traf zum 1:1.

Entscheidend schließlich die 67. Spielminute. Denn zunächst sorgte Maximilian Heusinger durch seine Gelb-Rote Karte unfreiwillig für den personellen Ausgleich, dann traf Benedikt Floth zum 2:1 für den SV. Bad Königshofen warf in der Schlussphase zwar noch einmal alles nach vorne, hätte aber nach einem Konter gar das dritte Gegentor kassieren können. Der Schuss von Benjamin Floth prallte aber an die Querlatte.

Tore: 1:0 Carsten Polzer (48.), 1:1 Patrick Kuhn (54.), 2:1 Benedikt Floth (67.). Rot: Mario Mölter (27., Burgwallbach/Leutershausen/Notbremse). Gelb-Rot: Maximilian Heusinger (67., Bad Königshofen).